Engelberger AaUri, Nidwalden, Obwalden

Die Engelberger Aa ist ein Fluss in der Zentralschweiz. Sie hat eine Länge von rund 38 Kilometern und fliesst durch die Kantone Uri, Obwalden und Nidwalden bevor sie bei Buochs in den Vierwaldstättersee mündet.

Die Engelberger Aa bis Engelberg

Die Engelberger Aa entspringt auf rund 2240 Metern über Meer südlich des Surenenpass im Kanton Uri. Hier, in ihrem Oberlauf, wird der Bach auch beziehungsweise noch Stierenbach genannt. Er durchfliesst dann in südwestlicher Richtung das Gebiet Surenen. Kurz nach der Blackenalp fliesst ihm von rechts der Firnbandbach zu. Wenig später auf rund 1630m schiesst der Stierenbach über einen als Stäuber bekannten Wasserfall hinunter. Nun ist der Bach im Gebiet Nider Surenen angelangt und er passiert die Alp Stäfeli. Kurz danach nimmt er jeweils von links den Räzelistöcklibach sowie den Rundstöcklibach auf bevor er dann am Restaurant Alpenrösli vorbeifliesst und den Kantonswechsel nach Obwalden vollzieht. Ab der Kantonsgrenze nennt sich der Bach nun definitiv Engelberger Aa. Noch bevor die Aa nach Engelberg gelangt, nimmt sie diverse Bäche auf – so etwa den Grassenbach, den Windeggbach, den Fürrenbach oder den Tätschbach. Nun schleicht sie sich von Südosten an Engelberg heran und passiert das Dorf kanalisiert am südlichen Rand. Auch am Eugenisee, welchen sie speist und reguliert, fliesst sie hier vorbei.

Engelbergertal bis zur Mündung

Kurz nach Engelberg nimmt die Engelberger Aa den Arnibach von links auf und wird damit gleichzeitig zum Grenzfluss zwischen Obwalden und Nidwalden. Bis zum Weiler Grafenort, das noch zu Obwalden gehört, fliessen ihr viele weitere Bäche von beiden Talseiten zu. So nimmt die Aa etwa den Schiessibach, den Eugenibach oder den Luterseebach auf. Nach Grafenort fliesst sie, jetzt im Kanton Nidwalden angelangt weiter durch das Engelbergertal. Als erstes Nidwaldner Dorf passiert die Aa Wolfenschiessen am westlichen Dorfrand und wenig später die Dörfer Dallenwil (rechtsseitig) und Büren (linksseitig). Nun öffnet sich das Tal und die Engelberger Aa gelangt ins Dorf Oberdorf westlich von Stans, wo sie scharf nach Nordosten abdreht. Zum Schluss fliesst sie entlang des Flugplatzes Buochs bevor sie nach Buochs selbst gelangt und dort auf 435 Meter über Meer in den Vierwaltstättersee einfliesst.

Alternative Namen

Stierenbach (Oberlauf)

Fakten zum Engelberger Aa

Geografie und Lage

Fakten

Länge:
39 km
Klasse:
Bach (6)
Typ:
Fluss
Quelle:
beim Surenenpass
Quellhöhe m. ü. M.:
2240 m. ü. M.
Mündet in:
Vierwaldstättersee
Mündungsort:
Buochs
Mündungshöhe m. ü. M.:
435 m. ü. M.

Messstationen