SimmeBern

Die Simme ist ein Fluss im Berner Oberland und entwässert das gesamte Simmental. Sie verfügt über eine Flusslänge von rund 55km.

Grosse Simme: Siebenbrunnen – Zweisimmen

Die Simme entsteht durch mehrere Quellen in der Felsspalte „Siebenbrunnen“ auf der Rezlialp oberhalb von Lenk. Noch bevor der Bach über die wunderschönen Simmenfälle rauscht, fliessen ihm von links der Trüebbach und wenig später von jeweils rechts der Laubbach und der Ammertenbach zu. Bereits auf dem Talboden direkt nach den Simmenfällen mündet zudem noch der Bummerebach von rechts ein und wenig später der Iffigbach. Jetzt nimmt die bereits stattlich angewachsene Simme Kurs auf Lenk, wo sie mitten durch das Dorf fliesst und weitere Bäche wie den Lenkbach oder den Wallbach aufnimmt. Nach Lenk passiert sie das Dorf St. Stephan, wo ihr unter anderem der Dürrewaldbach, der Färmelbach und der Rüwlissebach zufliessen. Die Simme fliesst weiter nordwärts und erreicht dann Zweisimmen, wo sie direkt nach dem Flugplatz die von links kommende Kleine Simme aufnimmt.

Simme: Zweisimmen bis Thunersee

Nachdem der Fluss Zweisimmen verlassen hat, passiert er weiterhin in nördlicher Richtung Weissenbach und Boltigen. Jetzt dreht die Simme langsam in Richtung Osten ab, mäandriert vorbei an Oberwil, Weissenburg, Därstetten und Erlenbach und nimmt dann bei Oey den vom Diemtigtal kommende Chirel auf. Zuletzt fliesst die Simme noch am westlichen Dorfrand von Wimmis vorbei und mündet dann von links in die etwa gleich grosse Kander.

Fakten zum Simme

Geografie und Lage

Fakten

Länge:
52 km
Klasse:
Bach (6)
Typ:
Fluss
Quelle:
Siebenbrunnen/Rezlialp
Mündet in:
Kander
Mündungsort:
Wimmis

Orte in der Umgebung