VispaWallis

Die Vispa ist ein Fluss im Kanton Wallis. Sie ist rund 37 Kilometer lang und entwässert ab Zermatt das Mattertal und ab Stalden das Vispertal.

Die Vispa entsteht als Matter Vispa am südlichen Dorfrand von Zermatt durch den Zusammenfluss des Zmuttbach und der von der Gornerschlucht kommenden Gornera. Gut 100m nach ihrer Entstehung fliesst ihr von rechts der Findelbach zu, bevor sie dann schön eingebettet mitten durch den Zermatter Dorfkern fliesst und beim Friedhof noch den Triftbach von links aufnimmt. Weiter geht es, jeweils stets in nördlicher Richtung, wo sie dann nach etwa vier Kilometern Täsch erreicht. Der Mattervispa fliesst Dorfeingangs der Täschbach von rechts zu und sie passiert dann Täsch am westlichen Ortsrand. Bis nach Randa fliessen ihr mit dem Schalibach und dem Wildibach zwei weitere Bäche zu, in Randa selbst dann noch der Bisbach und der Dorfbach. Nach dem Dorf Randa macht die Matter Vispa seit dem Bergsturz von 1991 einen Bogen um das Geröll, das heruntergekommen ist.

Auf ihrem Weg via Herbriggen bis nach St. Niklaus passiert sie das Ausgleichsbecken im Gebiet Mattsand und nimmt diverse weitere Bäche auf – so unter anderem den Birchbach, den Geisstriftbach, den Tummigbach oder den Blattbach. Die Matter Vispa fliesst nun durch St. Niklaus, wo ihr praktisch gleichzeit von rechts der Riedbach und von links der Jungbach zufliessen.

Der Bergbach dreht jetzt immer mehr in Richtung Nordosten ab und nimmt noch vor der Bahnstation Kalpetran weitere Bäche wie den Embdbach oder den Tschongbach auf. Die Matter Vispa gräbt sich jetzt immer tiefer in den Talboden ein und versteckt sich bisweilen tief unten in einer Schlucht. Nun fliesst ihr von links noch der Törbelbach zu bevor sie nach Stalden gelangt. Hier, in der Schlucht unterhalb des Dorfes, fliesst sie auf 724m mit der Saaser Vispa zusammen und wird danach nur noch Vispa genannt.

Nach dem Zusammenfluss fliesst die Vispa nun durchwegs in Richtung Norden und entwässert dabei das enge Vispertal. Nach Stalden nimmt sie im Gebiet Neubrück von rechts den Breiterbach auf und im Gebiet Stundhaus ebenfalls von rechts den Riedbach. Kurz vor Erreichen der Stadt Visp fliesst sie unter der grossen Staldbachbrücke hindurch, die zur Umfahrung Visp gehört und den Visper- mit dem Eyholztunnel verbindet. Nun fliesst die Vispa mitten durch Visp, unter anderem beim Bahnhof unter den Gleisen hindurch. Am nördlichen Stadtrand von Visp bei der Oberen Rottenbrücke mündet die Vispa dann auf 644m von links in die Rhone.

Alternative Namen

Matter Vispa, Mattervispa