VenogeWaadt

Die Venoge ist ein Zufluss vom Genfersee. Auf ihrer 38 Kilometer langen Reise von den Hängen des Juras bis zu ihrer Mündung fliesst sie vollständig auf dem Kantonsgebiet der Waadt.

Der Waadtländer Fluss (GEWISS-Nummer 127) entspringt am westlichen Dorfrand von L’Isle auf einer Höhe von ungefähr 1169 Metern über Meer. Sie plätschert nun hinunter ins Dorf, wird dort gestaut und nimmt danach die La Chergeaule mit. Nun fliesst sie zunächst in nordöstlicher Richtung via Cuarnens nach La Sarraz. Hier lässt sie den Veyron rechtsseitig einfliessen, fliesst dann ostwärts am Dorfrand von La Sarraz und Eclépens vorbei und knickt dann gegen Süden ab. So zieht die Venoge dann an Penthalaz vorbei nach Vufflens-la-Ville, wo sie die Senoge zufliessen lässt. Nach der Siedlung Moulin-du-Choc, wo die Vaube und die Arena einfliessen, erreicht sie dann bei Bussigny die stark bebaute Lausanner Agglomeration. So zieht sie an Echandes vorbei, unterquert dann Bahn und Strasse und passiert dann Ecublens sowie Denges. Schlussendlich mündet die Venoge dann am Dorfrand von Saint-Sulpice in der Nähe des dortigen Strandes in den Genfersee.

Fakten zum Venoge

Geografie und Lage

Fakten

Länge:
38 km
Klasse:
Bach (7)
Typ:
Seeachse
Quelle:
763
Quellhöhe m. ü. M.:
bei L'Isle m. ü. M.
Mündet in:
Genfersee
Mündungsort:
Saint-Sulpice
Mündungshöhe m. ü. M.:
372 m. ü. M.

Messstationen

Orte in der Umgebung