Der Sorenbach (auch Sornbach geschrieben) ist ein Zufluss der Thur in der Ostschweiz. Er hat eine Länge von rund sechseinhalb Kilometern.

Der Bach entspringt im Mos bei Wilen (Gottshaus) im Kanton Thurgau auf einer Höhe von etwa 560 Metern über Meer. Bald nach seiner Entstehung speist er den ersten von insgesamt fünf aufeinanderfolgenden Weihern – den Horber Weiher. Danach fliesst er in südwestlicher Richtung weiter durch den Rütiweiher, den Horbacher Weiher, den Gwandweiher sowie den Hauptwiler Weiher. Letztgenannter befindet sich direkt im Dorf Hauptwil. Der Sorenbach verlässt den Weiher unterirdisch und kommt erst mit der Aufnahme des Rüerenbächli an die Oberfläche. Wenig später verlässt er den Kanton Thurgau und tritt in den Kanton St. Gallen über. Er fliesst nun noch am Weiler Sorntal vorbei und mündet dann nördlich von Niederbüren auf 477m von rechts in die Thur ein.

Der Sorenbach trägt die Gewässerlaufnummer (GEWISSNR) 2118.

Alternative Namen

Sornbach

Fakten zum Sorenbach

Geografie und Lage

Fakten

Länge:
7 km
Klasse:
Bach (8)
Typ:
Fluss
Quelle:
bei Wilen (Gottshaus)
Quellhöhe m. ü. M.:
560 m. ü. M.
Mündet in:
Thur
Mündungsort:
bei Niederbüren
Mündungshöhe m. ü. M.:
477 m. ü. M.

Messstationen

  • Keine Messstationen vorhanden

Orte in der Umgebung

Durchfliesst die Gemeinden