SionneWallis

Die Sionne ist ein Bach im Kanton Wallis, der in Sitten in die Rhone mündet. Sie durchfliesst das Vallée de Sionne und hat eine Lange von rund elf Kilometern.

Die Sionne (Gewässerlaufnummer 4051) entspringt am Westhang vom Berg Le Chamossaire auf einer Höhe von etwa 2361 Metern über Meer. Sie fliesst dann südwärts durch das Tal und passiert dann das Dorf Arbaz westlich. Hier nimmt sie dann den Bach «Drahin» zu sich auf. Ab hier fliesst die Sionne in einem Tobel weiter vorbei an den Dörfern Savièse (rechtsseitig) und Grimisuat (linksseitig). Im Rhonetal angekommen wird sie dann am nördlichen Stadtrand von Sion (Sitten) eingefasst und fliesst so grösstenteils unterirdisch durch den Walliser Hauptort. Für die letzten paar hundert Meter fliesst sie dann wieder oberirdisch und mündet dann so östlich des Sittener Bahnhofs auf 486m von links in die Rhone.

Fakten zum Sionne

Geografie und Lage

Fakten

Länge:
11 km
Klasse:
Kleiner Bach (9)
Typ:
Fluss
Quelle:
unterhalb des Le Chamossaire
Quellhöhe m. ü. M.:
2361 m. ü. M.
Mündet in:
Rhone
Mündungsort:
Sitten (Sion)
Mündungshöhe m. ü. M.:
486 m. ü. M.

Messstationen

Orte in der Umgebung

Durchfliesst die Gemeinden