Schwarze LütschineBern

Die Schwarze Lütschine ist ein Quellfluss der Lütschine im Berner Oberland. Sie hat eine Flusslänge von knapp 20 Kilometern und hat ihren Namen von der eher dunkleren Farbe des Wasser.

Die Quelle der Schwarzen Lütschine ist nebst einigen namenlosen Bächlein vor allem der Obere Grindelwaldgletscher. Noch vor dem Hehlischopf fliesst ihr von rechts der Wyssbach zu. Danach verlässt sie das Hochgebirge und fliesst fortan westwärts. Noch bevor sie Grindelwald erreicht nimmt sie unter anderem mit dem Briggbach, dem Bärgelbach, dem Horbach und dem Milibach einige von Norden kommende Bäche auf. Beim Grindelwaldner Golfplatz fliesst ihr von links die etwa ähnlich grosse Grindelwaldel Weisse Lütschine zu. Rund um Grindelwald Grund werden dann mit dem Rinderalpbach, dem Sandbach und dem Wärgistalbach eingie Bäche von links mitgenommen.

Die Schwarze Lütschine verlässt dann Grindelwald und gelangt zum Weiler Schwendi, wo ihr der Schwendibach zufliesst. Weiter fliesst sie vorbei an Burglauenen und Lütschental. Bevor sie Gündlischwand erreicht, kommen ihr unter anderem der Furibach und der Chienbach zugeflossen. Nun passiert die Schwarze Lütschine Gündlischwand und erreicht Zweilütschinen. Hier, direkt beim Bahnhof vereinigt sich die Schwarze Lütschine mit der aus dem Lauterbrunnental kommenden Weissen Lütschine und wird so zur Lütschine.