Riale di BusenoGraubünden

Der Riale di Buseno ist ein Bergbach im italienischen Teil des Kantons Graubünden. Er hat eine Länge von rund fünf Kilometern und entwässert das Val de Mosghé, ein Seitental des Calancatals.

Der Bach entspringt einem kleine, namenlosen Bergseelein am Fusse des Pizzo di Claro Visagno auf einer Höhe von etwa 2253 Metern über Meer. Er fliesst dann zunächst auf die Hochebene der Alp de Mem und danach weiter ins Gebiet Ciarin. Dort lässt er den Rià de Ciarin zufliessen, um dann ins Val de Mosghé einzubiegen. Der Riale di Buseno fliesst nun in südöstlicher Richtung durch das Tal und lässt dabei nach der Talmitte den Ria de Carnac von rechts einfliessen. Zum Schluss geht es für den Bach noch durch eine Schlucht, in welcher er das namensgebende Dörfchen Buseno südlich passiert. Wenig später mündet er dann auf 685m in die Calancasca, die hier zum Lago de Buseno gestaut ist.

Der Riale di Buseno trägt die Gewässerlaufnummer 5006.