Murg (Thur)Thurgau, St. Gallen

Die Murg ist ein Nebenfluss der Thur. Sie hat eine Länge von circa 32 Kilometern und liegt auf dem Gebiet der Kantone St. Gallen und Thurgau.

Die Murg entspringt in der Umgebung unterhalb des Hörnli oberhalb des Dorfes Mühlrüti (SG). Nach ihrer entstehung wendet sie noch vor Erreichen von Mühlrüti gegen Norden ab und bildet dann eine Zeit lang die Kantonsgrenze zwischen St. Gallen und Thurgau. Vor Fischingen gelangt sie dann gänzlich auf Thurgauer Gebiet. Alsbald fliesst die Murg durch die Dörfer Fischingen und Oberwangen, wo sie den Tanneggerbach und den Aumühlebach aufnimmt. Ihre Reise geht weiter durch Sirnach und Münchwilen, wo ihr von rechts der Chrebsbach zufliesst und sie dann Richtung Westen ins Thurgauer Murgtal abbiegt. Jetzt fliesst sie durch Wängi nach Matzingen. Hier fliessen der Murg zuerst von rechts die Lauche und dann von links die Lützelmurg zu.

Die Murg nimmt nun Kurs auf Frauenfeld, wo sie dann von Süden einfliesst und die Stadt in nördlicher Richtung durchquert. In Frauenfeld führen verschiedenste Brücken über die Murg – so beispielsweise die Schlossbrücke beim Schloss Frauenfeld, der Murgbrugg-Steg oder der Baliersteg. Der Fluss fliesst dann noch am Murg-Auen-Park vorbei und verlässt dann das Frauenfelder Stadtzentrum. Einen guten Kilometer später mündet die Murg dann noch vor Warth von links in die Thur.

Fakten zum Murg (Thur)

Geografie und Lage

Fakten

Länge:
32 km
Klasse:
Bach (6)
Typ:
Fluss
Quelle:
Mühlrüti
Mündet in:
Thur
Mündungsort:
Warth

Orte in der Umgebung