DünnernSolothurn

Die Dünnern ist ein Fluss im Kanton Solothurn. Sie ist ein Nebenfluss der Aare und verfügt über eine Länge von rund 37 Kilometern.

Das Quellgebiet der Dünnern liegt in der Gemeinde Gänsbrunnen zwischen dem Weissenstein im Süden und der Walenmatt im Norden. Das noch kleine Bächlein fliesst dann in nordöstlicher Richtung ins Dorf Welschenrohr. Nachdem Sie Welschenrohr verlassen hat, nimmt sie von links den aus der Wolfsschlucht kommenden Wolfsbach auf. Danach passiert sie die Ortschaften Herbetswil, Matzendorf und Laupersdorf jeweils an deren südlichem Dorfrand. Auch an Balsthal, wo sie den Augstbach aufnimmt, streift die Dünnern nur südlich und dreht dann gegen Südosten ab. Nun kommt sie via Klus nach Oensingen und fliesst mitten durch den Ort. Nach Oensingen wechselt sie wiederum ihre Fliessrichtung in Nordost ab und verläuft dann entlang der Autobahn A1.

Alsbald fliesst sie vorbei an Oberbuchsiten, Egerkingen und Hägendorf, wo von links der Cholersbach einfliesst. Oftmals wird sie hier als Grenzfluss zwischen den einzelnen Gemeinden genutzt. Nachdem sie auch noch Rickenbach streift und durch Wangen fliesst, gelangt sie schlussendlich von Westen her in die Stadt Olten. In Olten schmiegt sie sich an die Altstadt und mündet dann direkt beim Oltner Strandbad von links in die Aare.

Bildergalerie

Fakten zum Dünnern

Geografie und Lage

Fakten

Länge:
37 km
Klasse:
Bach (7)
Typ:
Fluss
Quelle:
bei Gänsbrunnen
Mündet in:
Aare
Mündungsort:
Olten

Messstationen

Orte in der Umgebung