ArieschbachGraubünden

Der Arieschbach ist ein rund acht Kilometer langer Bach im Kanton Graubünden. Er entspfringt im Gebiet der Fideriser Heuberg unterhalb der Arflinafurgga auf einer Höhe von rund 2190 Metern über Meer.

Der Bergbach fliesst nun zunächst ostwärts durch den Ober Cluner See (2102m) und wenig später durch den Unter Cluner See (2062m). Danach dreht er gegen Norden ab, um bald durch das Feriengebiet der Heuberge zu fliessen. Der Arieschbach mäandriert nun weiter in nördlicher Richtung durch einen Graben, in welchem ihm der Malanser Bach rechtsseitig zufliesst. Danach geht es durch das Arieschtobel, wo er an Fideris und am Kieswerk (linksseitig) sowie an Strahlegg (rechtsseitig) vorbeifliesst. Unterhalb der Burgruine Strahlegg mündet der Bach dann auf 781m von links in die Landquart.

Der Arieschbach fliesst unter der Gewässerlaufnummer (GEWISSNR) 2633.